Kontakt
  Adressen                                                   
  Briefe                                                  
 Zwangsabgaben                                           
 
 
 
 
 
 
 

zurück

wer
   
was
   
wie
   
wo
   
wann
   
warum
   
   
Massnahmen

Einschreiben/Eigenhändig/Rückantwort
                          Kantonspolizei GR
                          Kommandant Hrn. W. Schlegel
                          Ringstrasse 2
                          7001 Chur

 

                                                                        Trimmis, 10. Juli 2012   

           

 Sehr geehrter Herr Schlegel

Hiermit erhalten Sie  Straf-und Schadenersatzklagen gegen
    - den nachgewiesenen Mehrfachstraftäter (Schwerstverbrecher) als Bündner        Polizist XY
, der mit  Nazimethoden und Rambo-Stil seit Jahren gegen         uns        agiert und dem eine Reihe Straftaten nachgewiesen sind.
        (Vorfall 2)

   -  den deutschen im heutigen Polen geborenen Klaus Kruschel-Weller und dessen       deutscher Ehefrau
       Margrete Kruschel-Weller Mittelweg 22   in Trimmis,
die beide ebenfalls seit        1976 täglich straffällig werden und  Schwerstverbrecher sind.

Vorfall 2: 

Heute am 10. Juli 2012 erschien XY   mit namenlosem Polizist gegen 15.45 Uhr-16.20 Uhr vor unserer Garage und polterte wie bereits öfters rechtswidrig mit irgendeinem Gegenstand gegen die Terrassentür, dass erneut leichte Lackschäden entstanden. Die im Topf neben der Türe gelegenen Granitstücke, die er auch schon über die Türe auf unsere Terrasse reinwarf, waren es natürlich nicht mehr. (Dieser Wurf ist dokumentiert wie der polizeiliche Diebstahl aus unserem Garten in der Nacht vom 20. Sept. 11)
Als dann meine Frau öffnete, begrüsste er sie  kurzerhand mit der vorgefassten Anschuldigung: „Was habt ihr da heute erneut wieder angestellt?“Gemäss XY Aussage waren er und sein Kollege zuvor bei Klaus Kruschel und hätten die Wahrheit erfahren! Wir - eigentlich nur Emil Bizenberger -  waren bereits die Schuldigen. XY sprach ca. eine halbe Stunde mit meiner Frau, indem er Beleidigungen, Ehrverletzungen und dumme hirnlose Worte/Geschwätz von sich gab und wie bereits früher, keine Bereitschaft zeigte uns seriös zuzuhören, sondern vorbehaltlos die andere Partei unterstützte und schützte wie seit Jahren.
Wie aus den Beilagen ersichtlich (Aussage-, Straftäter-, Straftatenliste und den früher eingereichten Strafklagen z.B. gegen XY etc.) ist es für diese Schwerstverbrecher verboten unser Grundstück zu betreten etc.etc. (Es ist ein Menschenrecht dieses Verbot auszusprechen und ein persönlicher Schutz für meine Frau und mich nach dem bereits Erlebtem!)

Ich erstatte daher erneut Strafanzeige gegen den Schwerstverbrecher und Polizisten der Kantonspolizei Graubünden XY, Posten Landquart, wegen erneuter Falschanschuldigung, Parteinahme, Amtsmissbrauch, Nötigung, Drohung, Beleidigung, Begünstigung, Ehrverletzung, Belästigung im privaten Bereich, Hausfriedensbruch etc. etc.

Vorfall 1:

Heute Morgen 10.7.2012 gegen 11.10 Uhr befand ich mich auf unserem privaten Grundstück – also nicht servitutsberechtigt!  Ich befasste mich mit den Schäden, die auf Anweisung des Schwerstverbrechers Peter Seitz-Kokodic, Mittelweg 20 durch zwei Mitarbeiter der Firma Querbeet Trimmis an unserem Eigentum ausgeführt wurden (siehe aktenkundige Strafklage) unter Schutz des Schwerstverbrechers XY und einem Polizei-Kollegen.

So stand ich mit einer kleinen Gartenschere in der linken Hand an unserer Hecke als Klaus Kruschel-Weller im grauen BMW  GR 37345 (Beilage Foto der am Boden/meinem Standplatz abgelegten Gartenschere) mich erneut angefahren hat – was er seit 1996 öfters schon tat -  gar unsern RA hatte er 2001 gestreift, dass der sich mit einem Sprung zur Seite retten musste ! (Beilage Fotos der hinterhältigen und kriminellen Fahrweise KKs)
 
Kruschel touschierte mich von hinten und erwischte mich seitlich am rechten Fuss, an der Ferse und an Unter- und Oberschenkel. In der Folge kam ich zu Fall. Erst schlug ich rückwärts mit dem Unterarm auf der Frontscheibe des BMWs auf und mein Arm streifte auch über das Dach.
Kruschel manövrierte  vorsätzlich und in überhöhter Geschwindigkeit und grobfahrlässig; denn die Fahrbahn die er neben mir noch zur Verfügung hatte war mindestens 2,9m breit! Dank meiner Geistesgegenwart und der schnellen richtigen Reaktion wurde Schlimmeres vermieden, zumal ich z.B. auch mich mit der in der linken Hand gehaltenen kleinen Gartenschere (Foto) verletzen hätte können oder evtl. Kruschels Auto einen Kratzer abbekomme hätte. Ich habe Kruschel darauf auch zur Rede gestellt. (Video)

Nun muss ich annehmen, dass -  gemäss Aussage XY - das Ehepaar Klaus und Margarete Kruschel-Weller   einmal mehr gelogen haben. Somit erstatte ich auch Strafanzeige gegen Klaus und Margarete Kruschel-Weller wegen
Ehrverletzungen, Falschanschuldigungen, Körperverletzungen, Bedrohung an Leib und Leben, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch, Betrug etc.

Hier wird erneut mit Lug und Trug versucht mich zu liquidieren und die Machenschaften der Schwerstverbrechers der Bünder Justizmafia zu verdecken und vertuschen.

Grundsätzliches:
Da mehrfach nachgewiesen ist, dass auch
- der Schwerstverbrecher Gemeindevorstand und Kreispräsident  Jochen Knobel   (SVP/ heute BDP) Trimmis, die    Bezirksrichter M. Fleischhauer SVP, LM   SVP, St.     Lechmann CVP, Schneider SVP, etc. (siehe Beilage) sowie -  
- Kantonsrichter Norbert Brunner, Schlenker, Bochsler, Jegen, Schäfer, Guyan,    Michael etc. (siehe Beilagen)
- Kantonspolizei : Daniel Zinsli, Robert Engi, R. Wiezel, XY, Sandro Schrofer, Thomas     Hobi etc. (siehe Beilage)
- Staatsanwaltschaft : Maurus Eckert, Albert Largiadér, A. Zinsli, Renato Fontana,    Corsin Capaul, D. Willi, L. Reger etc.    (siehe Beilage)
- Gemeinde Trimmis. J.C. Bonorand, H. Bauschatz, J. Knobel, Adolf H., P. Bürkli, A.    Dudli etc. (siehe Beilagen)
- Rechtsanwälte : Martin Buchli-Casper, Hermann Just, Rudolf Kunz etc. (siehe    Beilage)

in unseren Belangen sich vielfach straffällig gemacht haben und Schuldige sowie Mitschuldige sind an der jetzigen Situation  verlange ich auch in diesem neuen Fall eine Straf- und Schadenuntersuchung, da die gesamte Bündner Justiz und die Regierung (z.B. RR Martin Schmid, B. Janom Steiner) in unseren Fällen die Schwerstverbrecher z.B. Ehepaar Kruschel-Weller, Nachbarn etc.  seit 1997 gefördert und  begünstigt haben. (siehe Briefe und Aussagen von RR Schmid und UR A. Largiadér, RA Buchli etc. )

Weder ein RR-Mitglied noch ein Grossrat hat sich seit 1997 je um diese Sache: Justizmafia bemüht; die Kontrolle hat schändlich versagt und schadet auch dem Ansehen des Ferienkantons Graubünden und der Schweiz.
Die Beilagen – Straftäter-, Straftaten-, Aussageliste, Fotos, Plan, Briefe etc. - sind ein Bestandteil meiner Klagen.

Da auch nachgewiesen ist, dass international tätige Institutionen/Netzwerke mit eigenen internationalen von Amerika gesteuerten Verfassungen – der jeweiligen Landesverfassung übergeordnet – mit Abmachungen und Bestimmungen durch deren Mitglieder, Sympatisanten, Freunde und Befangene z. B. der  Bilderberger, Freimaurer (Chur mit 90 Mitgliedern), Rotarier,  Lions, Round Table, Soroptimisten, Zonta (über 36 Clubs)  etc.  in Graubünden und in der Schweiz agieren und ständig gegen Schweizer Verfassung, Gesetze, Verordnungen etc. und gegen EMRK verstossen , ist eine Untersuchung gegen die Drahtzieher sofort einzuleiten;
                                     denn es sind fremde Richter!

Laut Aussage RA Martin Buchli-Casper der unsern 1. RA 1997 in dessen Kanzlei aufsuchte um ihm mitzuteilen und zu drohen: „ Ich bin Freimaurer, Sie werden nie Recht erhalten werden!“ (Beilage Aussageliste) ist diese Untersuchung
dringlich, weil diese 90 Mitglieder der Loge Libertas et Concordia/Masanserstr. 35 , FM ca. 4000 in der Schweiz, Rotarier ca. 11‘000  - Schaltstellen besetzten und brüderlich verpflichtet gegen Schweizer Gesetze handeln müssen -  
d.h. Korruption, Zuhältertum, Begünstigungen etc. wächst wie ein Krebsgeschwür!

Das organisierte Verbrechen StGB 337, kriminelle Vereinigung StGB 260, Rechtswidrige Vereinigung StGB 275 ist auch hier mit der Aussageliste nachgewiesen.

Dann ist festzustellen, dass in Graubünden nicht nur Schwerstverbrecher bei der Polizei (z.B. XY) befördert und belohnt werden, sondern auch nachgewiesene Schwerstverbrecher am Gericht (wie Stefan Lechmann beim Bezirksgericht Landquart vom Vize zum Präsidenten!) oder Norbert Brunner, der als Kantonsgerichtspräsident von den Regierungsmitgliedern Christian Ratgeb, Barbara Janom Steiner, Hansjörg Trachsel, Mario Cavicelli und Martin Jäger und den Grossräten - alle in Kenntnis gewisser nachgewiesener Verbrechen - trotzdem in seinem Amt bestätigt wird.

Damit können diese Straftäter unverantwortlich weiterhin ihrer Verbrechen gegen Schweizer Gesetz etc. frönen, kriminell handeln wie seit Jahrhunderten (SO-Ausgabe zum 150 Jahrjubiläum des Kt. Gerichts!). Selbst die Veltliner wollten damals nicht der korrupten Bündner Behörde und Justiz /dem die Korruption fördernden System unterstellt sein, wie historisch bekannt/belegt ist. Dieses System lebt heute noch weiter !!!
Auch die Schwerstverbrecher beim Bundesgericht und der Bundesstaatsanwaltschaft sind relevant.

Da wir weiterhin mit rechtswidrigen Übergriffen auf/gegen unsere Person, unser Eigentum,  unser Recht  rechnen müssen bleibt die Produktion weiterer Beweismittel vorbehalten. Die Beilagen sind erwähnt.

Da aber auch längst öffentliches Interesse an Informationen zu den korrupten und kriminellen Machenschaften und Vorkommnissen in Graubünden besteht, geht auch dieses Schreiben zum Schutze meiner Frau, mir und unseres Eigentums an verschiedene Adressen im In- und Ausland und gleichzeitig an verschiedenen Konsulate etc.; denn die “Welt“ muss erfahren wie kriminell es in der Schweiz aber auch in Graubünden zugeht und in welcher Gefahrenzone sich der Bürger, der Feriengast, der Besucher, der Besitzer einer Immobilie etc. befindet – jahrhundertelang geübte und hochaktuelle Korruption. Im Besonderen muss gewarnt werden, weil die Bündner Justiz so kriminell ist und
bis heute selbst 4 gültige Verträge von 1976  und 4 gültige Grundbucheinträge missachtet   also ein Amt / das Grundbuchamt  ausser Kraft setzt !!!!!!!!!
(diejenigen, die das bisher geschehen liessen sind mitschuldig)

Die Bücher- und www.Adressenliste ist beachtenswert und geben einen Einblick in die Situation in der Schweiz.

Schliesslich erkläre ich, dass ich nicht Jus studiert habe - somit auch nicht hunderttausende Franken der Steuerzahlergelder für mein Wissen verbrauchte wie RA, Staatsanwälte, Politologen, Soziologen, Psychologen etc. oder Ärzte, deren Ausbildung 1-1,5 Mio Franken kostet – die Wahrheit/Tatsachen schreibe, so dass es alle verstehen.

Da wie erwähnt sowohl die Bündner Polizei wie die Staatsanwaltschaft vorsätzlich meine eingereichten Strafklagen nicht eröffnen und somit die gesamte Justiz in unseren Fällen nicht nur befangen ist ! -  müssen alle unsere Fälle  von einer neutralen, ausserkantonalen Stelle neu beurteilt werden, da es sich auch um OD= Offizial Delikte handelt.

Die gesamte Bündner Justiz ist mitschuldig an den seit 1976/1996  andauernden kriminellen Handlungen gegen uns. Somit  ist es ein Menschenrecht, dass wir diesen Schwerstverbrechern den Zutritt  auf / zu unserem privaten Grundstück weiterhin verbieten und ihnen keine Folge leisten. In einem Rechtsstaat wären die erwähnten Schwerstverbrecher längst hinter Schloss und Riegel.

Deshalb steht es mir auch rechtlich zu, Ihnen Herr Schlegel (SVP) unsere Klagen zur unverzüglichen Weiterleitung  an eine unbefangene Instanz zu überreichen und zu verlangen Massnahmen zum Schutze meiner Frau, mir und unserem Eigentum einzuleiten.

Ich sähe es als Zeichen des Aufbruchs, wenn Sie gemäss Ihrer Aussage im Radio Grischa, Gerechtigkeit und Wahrheit, was Ihnen angeblich ein wichtiges Gut ist,  walten lassen können.


Schiller sagte schon:
“Wenn kein Mensch mehr die Wahrheit suchen und verbreiten wird, dann verkommt alles Bestehende auf der Erde; denn nur in der Wahrheit sind Gerechtigkeit, Frieden und Leben.“

 

In diesem Sinne bedanke ich mich für Ihr echtes Bemühen und erwarte Ihre Nachricht, wohin weitergeleitet bzw. durch wen unsere Fälle endlich seriös behandelt werden.

 

Mit freundlichen Grüssen