Kontakt
  Adressen                                                   
  Briefe                                                  
 Zwangsabgaben                                           
 
 
 
 
 
 

zurück

wer
   
was
   
wie
   
wo
   
wann
   
warum
   
   
Massnahmen

Trimmis,  22. Okt. 2012


Sehr geehrter Herr Rathgeb

Dieses Schreiben und darin integriert zwei neue Straf-und Schadenersatzklagen erhalten Sie, weil die Staatsanwaltschaft GR und die Kantonspolizei GR meine eingereichten Strafklagen mit OD=Offizial Delikten vorsätzlich nicht bearbeitet.

Beginnend möchte ich aber Grundsätzliches bemerken:
Da ich nicht studiert habe - also auch nicht wie Rechtsanwälte, Richter, UR, Staatsanwälte, Politologen, Soziologen, Psychologen etc. hunderttausende Franken für meine Ausbildung, Informationen und  mein Wissen  vom Steuerzahler bezogen/gekostet habe (Ärzte 1-1,5 Mio.),  werde ich allgemein verständlich und in angemessenem Wortschatz jedoch der Wahrheit verpflichtet meine Erlebnisse mit der Justiz auch hier in Graubünden im Ferien- und Zweitwohnungskanton erklären und realistisch schildern. Der Bürger und Besucher Graubündens muss richtig informiert werden, weil es die Medien insbesondere Lebrument Mainstream (mit 5 Mio/Schweizermillionen/ Steuergelder), Casanova Druck, Bezirksamtsblatt oder auch das Volksblatt Lichtenstein etc. unterlassen. Das Volksblatt wie auch z.B. das Massüger Medium hat gar meine im Voraus bezahlten Inserate nicht abgedruckt.

Ursache der Strafanzeigen sind auch die gültigen Verträge von 1976, die drei Nachbarn wie wir fordern, welche die drei Nachbarn aber nicht einhalten. Bereits 1976 haben sie rechtswidrig gebaut und rechtwidrig verhalten sie sich bis heute.
Seit 1976 besitzen Kruschel und Seitz ein Haus ohne rechtsgültige Baubewilligung und
Pellicioli ein Haus gar ohne Baubewilligung - mit Hilfe der Gemeindebehörde!

Mit Hilfe ihrer RA‘s Masanserstr. 35 und der gesamten Bündner Justiz schaffen sie es bisher mittels Prozesslawine rechtswidrig unser Eigentum zu beschädigen, zu benützen und uns anzugreifen, zu diffamieren, zu kriminalisieren, zu nötigen  etc. (Beilage)

Die Nachbarn benützen seit 1976 aber auch mehr Land von uns als sie 1976 gekauft haben. Dabei sprechen wir von 45m2 – 12m2- 30m2 zuviel!- total 130m2! Der neutrale Geometer der Kreis AG hat dies 2006 aufgezeigt und der amtliche Geometer hat 2007 diese Zuviel-Landbenützung bestätigt - und zugleich alle seine Pläne als Urkundenfälschungen bestätigt .

Somit  reiche ich heute eine Straf- und Schadenersatzklage ein gegen
den deutschen in Polen geborenen Klaus Dieter Kruschel-Weller und
seine ebenfalls deutsche Ehefrau Margret Kruschel-Weller beide seit 1976 wohnhaft im Mittelweg 22 in 7203 Trimmis /Graubünden/Schweiz und straffällig.

Am 2. 10. 2012 von ca. 16.31 Uhr bis 17.04 Uhr haben diese beiden seit 1976 straffälligen Schwerst-verbrecher erneut Straftaten begangen. Gegen 16.31 Uhr ist Klaus Kruschel, angeblicher Architekt, auf unserem Grundstück wieder mit einer Schaufel auf mich losgegangen wie schon öfters mit Holzkeule, Rechen, Schneeschaufel etc. Dabei hat er mich erneut massiv an Leib und Leben bedroht. Das geschah vor laufender Videokamera, wovon die beigelegten Fotos stammen. Auf unserem Grundstück drohte er mir lauthals “dir  haue ich mit der Schaufel den Kopf ab“. Er hat dann aber kurze Zeit später mit seiner Schaufel mit voller Kraft und Rundumschlag auf meine Beine/Füsse gezielt, so dass ich nur durch einen Luftsprung seinem Angriff/Schlag noch ausweichen konnte. Nicht auszudenken welches erhebliche Körperverletzungspotential mit Folgeschäden diese Tat hatte; die Funken sprühten durch den Schaufelschlag auf die Pflastersteine am Ort an dem ich stand. Weil ich ausweichen konnte und Kruschel immer erregter wurde, behauptete er dann auch noch eine Menge Unsinn, wirres Zeugs, Unwahrheiten, Falsche Anschuldigungen und anderen Blödsinn  wie “ich sei nicht normal, ich hätte früher zuviel Hefe gegessen“. (Video)

Margret Kruschel-Weller fotografierte und filmte auf unserem Privaten Grundstück mich und meine Frau mit ihrem Fotoapparat währenddessen - wie bereits schon öfters. Dazu hat Klaus Kruschel sie auch immer wieder aufgefordert! Wohlverstanden, wir alle standen auf unserem Grundstück und wir verboten Frau Kruschel uns zu filmen/fotografieren.(hört man auf dem Video)
Dass ich auf unserem Grundstück filme um zu dokumentieren liegt daran, dass wir immer wieder bedroht und angegriffen werden oder unser Eigentum beschädigt wird etc. (siehe Straftäterliste)
Nun hat auch Margret Kruschel während des Filmens behauptet “Ich hätte den neutralen Geometer der Kreis AG aufgefordert falsche Pläne nach den Verträgen von 1976 zu erstellen! Und dass das dem zufolge falsche Urkunden seien, wozu ich angestiftet hätte. “ (Anstiftung, Falsche Anschuldigung etc.)
 
Auf weitere – wie seit Jahren erfolgende- seltsame, abnormale Verhaltensweisen, Falschanschuldi-gungen und realitätsfremdes, idiotisches Benehmen etc. dieses Ehepaars möchte ich im Moment nicht eingehen. Es zeigt sich aber nach meinen Erlebnissen seit 1996 und mit Beweisen seit 1976 , dass dieses Tun äusserst fragwürdig und sicher nicht normal ist. Allein schon Kruschels Fahrweise (Beilage Foto) gibt diese Tatsache wieder. Ich belasse es auch weitere Schilderungen der Vorkomm-nisse seit 1976 darzulegen. Darauf muss nicht eingegangen werden; denn die Fotos mit Drohungen mit der Schaufel, Schneeschaufel, und Holzkeule etc. sagen mehr als tausend Worte. Die eingereich-ten Strafklagen der letzten Jahre sind nur eine kleine Bestandesaufnahme der Schwerstkriminellen.

Ich erstatte Strafanzeige wegen Drohung und Bedrohung an Leib und Leben, Sachbeschädigung, Behinderung der Bewegungsfreiheit, Nötigung, Ehrverletzung, Beleidigung, Falsche Anschuldigungen, Einschränkung der Bewegungsfreiheit etc.
 
Ich verlange
-      Kruschels sofortige Verhaftung sowie die Einlieferung in die Psychiatrie (FFE),         da sein jahrelanges  abnomales Verhalten Anlass zur Sorge gibt. Es ist         anzunehmen, dass er noch völlig durchdreht,  da er auch meine Frau schon         öfters bedroht hat.
-      dass Margret Kruschels Filme/Fotografien beschlagnahmt werden und ihr        geistig-seelischer Zustand ebenfalls untersucht wird.
-      eine Entschädigung von Fr. 100‘000.-

Ich reiche auch eine Straf- und Schadenersatzklage ein gegen den Chauffeur, Name nicht bekannt,  der Firma Morelisse- Elektroanlagen, Herawisweg 40 in 7203 Trimmis.
Am 2. 10. 2012 fuhr der Arbeiter der Morelisse-Elektroanlagen in Trimmis über unser privates Grundstück zu Kruschel, wobei er wutentbrannt auf der Zufahrt/auf unserem privaten Grundstück sein Auto abstellte und überfallartig zu mir vor die Garage rannte und mich ebenfalls an Leib und Leben bedrohte. Er hat mich auch trotz Verbot auf unserem Privatgrundstück fotografiert. Die beigelegten Fotos zeigen den Kriminellen und seine Attacke gegen mich vor unserer Garage auf Privatgrund. Sein Verhalten war sehr befremdend, eigenartig, diffus und äusserst unberechenbar, aggressiv, abnormal, dubios mit wirrem Geschwafel; darum sollte auch untersucht werden, ob  sein seltsames Verhalten irgendwelche Hintergründe hat.
Ich erstatte Strafanzeige wegen Bedrohung an Leib und Leben und Fotografieren im Privatbereich, Einschränkung der Bewegungsfreiheit etc.  Ich verlange eine Entschädigung von Fr. 10‘000.-

An allen unseren Fällen sind nach meinen Erlebnissen und Erfahrungen seit 1996 auch folgende öffentliche Personen mitschuldig :
RR Martin Schmid, RR Barbara Janom Steiner (beide ehem. Justizdepartement-Vorsteher, die  vorsätzlich nichts gegen die Machenschaften der gesamten Bündner Justiz unternahmen – also Mitwisser und Mittäter sind), das Verwaltungs-, Kantonsgericht GR (siehe Beilagen), Bundesgericht, Bundesverwaltungsgericht, Bezirks-, Kreisgerichte, die Staatsanwaltschaft GR, Kantonspolizei und Polizeikommando seit 1996, Gemeindebehörde - siehe Beilagen Straftäter-, Straftaten-, Aussageliste, welche Bestandteil meiner Klagen sind, da es auch OD=Offizial Delikte sind, welche von Amtes wegen verfolgt werden müssen.

Und da es nicht unerheblich ist, ob eine in öffentlichem Amt stehende Person Mitglied einer Loge ist - wie Freimauerer, Rotary Club, Lions, Kiwanis, Round Table, Soroptimist, Zonta , einer geheimen Organisation oder einer anderwertigen Verbindung -  mit Verpflichtungen und vom Ausland gesteuerten der jeweiligen Landesverfassung übergeordneten Verfassung, muss untersucht werden wie gross und gewichtig der Einfluss z.B. der Rotarier aber auch der Freimaurer Loge Libertas et Concordia Masanserstr. 35 in Chur /Salishaus auf die Justiz ist. Es sind immerhin ca. 90 Freimaurer Mitglieder. Und der sich 1997 selbst geoutete Freimauer RA Martin Buchli und sein Kanzlei Kollege RA Hermann Just/Masanserstr. 35 in Chur sind seit 1997 Rechtsvertreter unserer Nachbarn und in unseren Fällen nachgewiesen mehrfache Straftäter, die auch nachweislich die Bündner Justiz negativ beeinflussen, d.h. die Bündner Justiz urteilt in unseren Fällen nicht nach Schweizer Gesetz, Buchlis/Justs Mandanten z.B. unsere drei Nachbarn Kruschel-Weller/Seitz-Kokodic/Pellicioli-Melchior bekommen immer Recht! – und die Staatsanwaltschaft GR lässt sich durch Buchli im Brief vom Nov. 2003 gar dazu zwingen rechtswidrige Taten zu begehen!

Somit verlange ich auch die sofortige Verhaftung dieser Personen zum Schutze meiner Frau und mir und unseres Eigentums; denn solange diese Personen in Freiheit sind, werden sie ihre kriminellen Machenschaften weiter betreiben. Seit 1996 erleben wir‘s!
Dass diese Machenschaften hier in Graubünden/Schweiz aber auch von Insidern und vielen andern Personen im Ausland als Justizmafia, Lynchjustiz, Terrorjustiz und Gestapo, DDR, Guantanamo, Stahli- oder W.Bush-Methoden bezeichnet werden, erstaunt nicht.

Ich lehne die Bündner Justiz gesamthaft ab, da sie seit 1996 nachweislich nicht gewillt ist in unseren Belangen nach Schweizer Gesetz Recht zu sprechen. Dazu gehören :

Richter des Kantonsgericht Norbert Brunner etc. (siehe Liste)

Bezirksrichter M. Fleischhauer SVP,
ehem. RA 1976
                            der Nachbarn Kruschel und Seitz
                          St. Lechmann CVP- auch als Straftäter und gehörig befangen                            erkannt, weil er auch als RA tätig ist - Kanzlei                             Portner/Suenderhauf (siehe Liste)
                                          etc.

die gesamte Staatsanwaltschaft GR  R. Fontana, C. Capaul, A. Largiadèr, C. Riedi, M. Eckert etc. (siehe Liste)  und  Aussage Largiadèrs 1997 :
Bei uns bekommen Sie nie Recht!
  -   damit haben sie sich selbst als Straftäter erklärt

Kreisrichter Jochen Knobel, SVP/BDP,  Schwerstverbrecher, siehe Straftatenliste
                       Esther Ruckstuhl, die mehrfach nachweislich nach Justs Pfeife tanzt
                                                              Die Listen sind unvollständig.

Wenn aber erwähnte Justizpersonen jahrelang (vorsätzlich) rechtswidrig/ kriminell handeln und entscheiden, ist auch deren seelisch-geistiger Zustand etc. zu untersuchen.

Es ist mein Recht, das ich auch beanspruche, nachgewiesenen Straftätern, Kriminellen und Schwerstverbrechern zu verbieten unser Grundstück nach den 4 gültigen Verträgen von 1976 mit klaren m2-Angaben zu betreten, befahren, begehen oder anderweitig zu missbrauchen. Dies gilt auch für die Straftäter innerhalb der Polizei, für Gemeindeangestellte etc. aber auch für Besucher des Mittelwegs 18/20/22 in Trimmis.
Sämtliche Entscheide/Urteile der Bündner Justiz im Zusammenhand mit unserem Grundstück/mit den 4 gültigen Verträgen von 1976 mit m2-Angaben müssen neu beurteilt werden, weil diese Urteile nicht nach Schweizer Gesetz und rechtsstaatlichem Prinzip gefällt wurden. 

Dass die Bündner Justiz und seine Machthaber seit eh und je rechtswidrig/kriminell handeln, geht aus hunderten Beispielen hervor, die mir in meiner beruflichen Tätigkeit seit 1974 in Graubünden zugetragen wurden. Im beiliegenden Artikel der SO zum 150-jährigen Bestehen des Kantonsgerichts werden die kriminellen Machenschaften auch bestätigt. Und historisch ist belegt, dass die Veltliner nicht zu den Bündner Machthabern und Ausbeutern mit ihren korrupten Machenschaften gehören wollten.

Da über unsere Fälle öffentliches Interesse in In- sowie im Ausland besteht, geht dieses Schreiben auch an verschiedene Adressen, Medien, Konsulate, Politiker etc. und an alle RR von Graubünden; denn auch Schweizerinnen und Schweizer sowie Personen, die sich in Graubünden aufhalten sei es als Gast oder Tourist, Land- oder Zweitwohnungsbesitzer müssen wissen in welcher Gefahrenzone sie sich hier befinden; denn wenn z.B.  4 gültige Verträge missachtet werden und Grundbucheinträge und das Grundbuchamt, sämtliche Schweizer Gesetze, die EMRK  ausser Kraft gesetzt werden, und
die gesamte Justiz und Behördenmitglieder sich auf Aussagen von nachweislichen Kriminellen und auf Urkundenfälschungen stützt und entscheidet
, dann besteht hohe Priorität zur Information.

Die geforderte gesamte Schadensumme beläuft sich auf über 10 Mio. Franken

Nach all meinen Erlebnissen und Erfahrungen ist anständigen , ehrlichen und gesetzestreuen Bürgern Graubünden nicht zu empfehlen.

Produktion weiterer Beweismittel vorbehalten
Beilagen: erwähnt, sind Bestandteil meiner Klagen

Freundliche Grüsse