Kontakt
  Adressen                                                   
  Briefe                                                  
 Zwangsabgaben                                           
 
 
 

zurück

wer
   
was
   
wie
   
wo
   
wann
   
warum
   
   
Massnahmen

Persönlich überbracht bei der

                                                      Stadtpolizei Chur
                                                      Kornplatz
                                                      7000 Chur

                                                       Trimmis, 22.7.2012

Strafanzeige  

Am 19.7.2012 und am 22.7.2012 habe ich festgestellt, dass erneut auf unserem  privaten nicht zur erpressten Zufahrt gehörenden Grundstück  mehrere wachsende Sträucher und Pflanzen abgerissen und  abgeschnitten also entfernt wurden.

Als Täter kommen nach unseren Erfahrungen  nur die jahrelang herumtobenden, sich eigenartig verhaltenden Nachbarn Seitz/Mittelweg 20 und Kruschel/Mittelweg 22 sowie Wittmann/Mittelweg 18 in Trimmis in Frage.  
Stark belastet sich aber der im heutigen Polen geborene Deutsche Klaus Dieter Kruschel-Weller; denn  Klaus Kruschel-Weller hat bereits schon öfters an denselben Stellen die erwähnten Straftaten begangen. Er hat mich auch wie die anderen Nachbarn  bereits öfters auf unserem privaten Grundstück massiv bedroht. (siehe eingereichte Strafklagen) 

In diesem Zusammenhang muss auch gegen die erwähnten und nachgewiesenen Straftäter wie Richter, Staatsanwälte, UR, Polizisten, Geometer, Behördenmitglieder sowie gegen das rechtswidrige Netzwerk der gesamten Bündner Justiz ermittelt werden. (siehe Beilagen)

Aber  auch wegen dem abnormalen Verhalten der Nachbarn Seitz-Kokodic, Kruschel-Weller und Pellicioli-Melchior etc. und verschiedener Richter, die alle jahrelang gegen uns kriminell handeln,  besteht dringender Verdacht auf Vorliegen einer bestimmten Krankheit (evtl. Paragraph 51) was eine Untersuchung unerlässlich macht.

Auch eine Untersuchung gegen/betreffend Mitglieder von Logen, Clubs etc. innerhalb unserer Fälle betroffenen Personen, Behörden muss eingeleitet werden. Es handelt sich nämlich dabei laut StGB um Organisiertes Verbrechen, Kriminelle Organisation und Rechtswidrige Vereinigungen sowie um Amtsmissbrauch, Nötigung etc. etc.

Ich verlange deshalb eine sofortige Verhaftung der angeführten jahrelangen Straftäter, Kriminellen und Schwerstverbrecher – zum Schutze meiner Frau, mir und unserem Eigentum.

Somit ist es verständlich, dass ich die Bündner Justiz, Polizei, Staatsanwaltschaft etc. ablehne wegen Befangenheit, Begünstigung etc.  - und diese Straf- und Schadenersatzklage zur Bearbeitung unverzüglich an eine neutrale, unbefangene Institution weitergeleitet werden muss.

Ich verlange eine Entschädigung von Fr. 10‘000.-
Produktion weiterer Beweismittel vorbehalten

Die verschiedenen Beilagen sind ein Bestandteil meiner Klage  wie Fotos, Straftäterliste, Straftatenliste etc.

 

Freundliche Grüsse