Kontakt
  Adressen                                                   
  Briefe                                                  
 Zwangsabgaben                                           
 
 
 
 

zurück

wer
   
was
   
wie
   
wo
   
wann
   
warum
   
   
Massnahmen

Trimmis 4.4.2012

 

 Wir  erstatten  in Chur auf dem Polizeiposten

        Straf- und Schadenanzeige gegen

   den Fahrer, Name unbekannt ,
                         des Kleinlastwagens GR103 346

    
den Besitzer
           des Kleinlastwagens GR 103 346

                
Hubert Wittmann /Galbuz 21 /
                          Mittelweg 18 in 7203 Trimmis
               
       


Hergang:

Am 2.04.2012 um 10.55 Uhr und  um 12.02 Uhr hat der Chauffeur des Kleinlastwagens GR 103 346  der Firma 3A-Garten  auf unserem privaten und nicht servitutbelasteten Grundstück erheblichen Schaden an unserer Thujahecke angerichtet. Es entstand ein massives Loch.

Der Fahrer, dessen Name uns nicht bekannt ist,  fuhr am 2.
April mit dem Lastwagen beim Rückwärtsfahren auf unser privates Grundstück bzw. in die Thujahecke hinein,  riss und knickte mehrere Äste dieser Thujas ab.  Nebst dem angerichteten Schaden hat er auch rechtswidrig, unser Grundstück befahren. (Hausfriedensbruch etc.)  

Allen ist bekannt, dass unser privates Grundstück von Unautorisierten, Nachbarn etc. nicht befahren, beparkt, benützt, missbraucht etc. werden darf. Wir schützen unser Privat-Grundstück vor dauernden Einwirkungen Dritter! Deshalb  verlangen wir Fr. 10‘000.-  und ein amtl. Verbot gegen das Befahren, Benützen und anderweitige Missbrauchen unseres privaten Grundstücks.
 
Beim Vorwärtsfahren um 12.02 Uhr  fuhr dieser Chauffeur mit demselben LKW an selber Stelle und Thujahecke vorbei und riss und knickte  mit seinem Fahrzeug mehrere Äste dieser Thujahecke ab (Beilage Fotos).

Auch Hubert Wittmann, der Besitzer des LKWs, reisst beim Passieren dieser Stelle mit seinem LKW Äste ab und richtet erheblichen Schaden an der Hecke an.
Die Zufahrt zum Mittelweg 18 - Wittmanns Wohnadresse im Wohnquartier - wurde 1976 nur für PKW und Fussgänger gebaut und erlaubt. Nie fuhren LKWs darüber, bis Wittmann im Mittelweg 18 zu wohnen kam.
Seit 2010  befährt  Wittmann  also regelmässig meist rückwärts ab Mittelweg diese Stelle und beschädigt mit seinem beladenen LKW auch die Fahrbahn erheblich.

Selbstherrlich und arrogant verhält er sich und missachtet als Eingemieteter unser Privat-Eigentum. Er missbraucht es täglich rücksichtslos.

Ebenso egoistisch verhält er sich beim Einheizen seiner Wohnung. Er produziert nicht nur während der Heizperiode – auch im Frühjahr und Sommer - mit nassem Holz direkt vom Garten über Stunden übermässige Rauchemmissionen mit erheblichem Gestank und gesundheitsgefährdendem Feinstaub. Wittmanns schwarzer Rauch/Feinstaub umhüllt unser ganzes Grundstück und schränkt uns massiv ein in der Benutzung unseres Gartens und unserer Terrasse, zwingt uns auch Fenster geschlossen zu lassen .

Ein Aufenthalt im Freien oder ein Fenster öffnen ist dann nicht mehr möglich. Er stört unseren Besitz (Besitzesstörung) erheblich, wobei wir ihn mündlich wie schriftlich bereits am 16.10.2010 tel./ schr. 12.12.2010/19.12.2010 daraufhingewiesen haben.

Als Reaktion hat er noch stärker eingeheizt !!!

 

Beilagen : Fotokopien ab Videofilm
Produktion weiterer Beweismittel vorbehalten
Kosten und Folgekosten zu Lasten der Angeschuldigten   

                                                     

Mit freundlichen Grüssen