Kontakt
  Adressen                                                   
  Briefe                                                  
 Zwangsabgaben                                           
 
 
 
 

zurück

wer
   
was
   
wie
   
wo
   
wann
   
warum
   
   
Massnahmen

Einschreiben
                                           Kantonspolizei GR
                                           Kommandant Hrn. B. Eberle
                                           Ringstrasse 2
                                           7000 Chur

 

                                                                Trimmis, 7. 4. 2011   

           


Lug und Trug, Filz, Korruption, Horror und Terror
        und Justiz-Sumpf in Graubünden


Sehr geehrter Herr Eberle

Als  Beilage erhalten Sie die Straf- und Schadenersatzklage gegen
Herr Hubert Wittmann und Frau Gabriela Berger
                        Mittelweg 18 in 7203 Trimmis

wegen Sachbeschädigung, Nötigung, Beleidigung etc.

Auch diese Strafklage ist -wie Sie wissen- an eine neutrale, nicht befangene Institution weiterzuleiten, die  darüber entscheiden muss, da die gesamte Bündner Justiz in unseren Fällen seit 1999 ständig rechtswidrige Urteile fällt und massiv befangen ist.

Ich verweise auf
meine Briefe vom 12.12.2010/ 19.12.2010  
das e-mail von Gabi Berger vom 15.Febr. 2011, 18.30 Uhr Beilage
( mohn.blume@tele2.ch ) mit Grüssen von Hubert Wittmann 3A Gartenbau und Beilagen verschiedene Fotos z.B. der gefährlichen Rückwärts-Fahrweise, Besitzesstörung, Rauchemmissionen etc.
den Brief vom 16.11.2010

Auf meine Briefe vom 12.12.2010 und vom 19.12.2010 haben Wittmann/Berger nicht reagiert dafür weiterhin  täglich Besitzesstörungen, Belästigungen, Nötigungen verübt - auch mit Gesundheitsschädigung durch Feinstaub und Rauchemmissionen unser privates Leben im Haus, Garten, Vorplatz und Terrasse zum Teil verunmöglicht oder sehr erschwert.

Dann konnte/musste  festgestellt werden, dass Wittmann/Berger mich vermehrt auf unserem privaten Grundstück fotografiert haben.

So z.B. hat Herr Hubert Wittmann Gartenbau 3A mich fotografiert als ich auf meinem privaten Grundstück stand und ihm bei einer seiner regelmässigen gefährlichen Rückwärts-Fahrweise mit seinem LKW auf der Servitut zu seinem Haus zuschaute. In dieser Situation hat mich Hubert Wittmann erneut auf meinem Privatgrundstück trotz Verbot fotografiert. Dass  es sich hier am Mittelweg überhaupt nicht um eine Gewerbe- oder Industriezone handelt, sondern um eine Wohnzone, die seither durch ihn ständig unter Lärm steht, ist ihm wohl entgangen. Nun erteilt  Herr Wittmann laut seiner Homepage auch noch mehr als 100 gratis Tipps und kennt somit anscheinend die Gesetze. Gerade deshalb  ist aber anzunehmen, dass er diese Straftaten vorsätzlich begeht.
Vielleicht entspringt  sein/ihr rechstwidirges Verhalten aber auch einem persönlichen Problem, somit wäre dringend etwas zu unternehmen. Oder sind da noch andere Gründe auszumachen, die sein/ihr monatelanges Fehlverhalten erzeugen, aktivieren?

Ich erstatte Straf- und Schadenersatzklage gegen Hubert Wittmann und Gabriela Berger wegen Sachbeschädigung,  monatelanger Nötigung und  Besitzesstörung, falscher Anschuldigungen, Beleidigungen, Fotografieren im privaten Bereich, rechtswidrige Benutzung unseres Grundstücks  etc. etc.

Ich verbiete weiterhin die Besitzesstörungen und  Nötigungen mit gesundheits-schädigenden Feinstaub-  und Rauch- und Gestanksemmissionen  etc. etc.

Produktion weiterer Beweismittel vorbehalten
Beilagen erwähnt aber Rauch- und Feinstaubemissionen–Liste unvollständig

Ich verlange eine angemessene Entschädigung und alle Kosten- und Schadenfolgen zu lasten Wittmann/ Berger.

 

Mit freundlichen Grüssen