Kontakt
  Adressen                                                   
  Briefe                                                  
 Zwangsabgaben                                           
 
 
 

zurück

wer
   
was
   
wie
   
wo
   
wann
   
warum
   
   
Massnahmen

 

 



kostenloses e-book
     Schuldnerberatung

Die rechtswidrigen Machenschaften der       Justiz im Rechtsstaat Schweiz etc.
                          und
der Justizskandal in Graubünden.

 

 

Sehr geehrter Herr Bundesrat Merz



Im Nachgang zu Ihrem Präsidialjahr im Bundesrat möchte ich Ihnen in diesem Brief als Selbstbetroffener aufzeigen, welche wahrhaftige Arbeit ansteht bezüglich dem Rechtstaat Schweiz.
Ich hoffe und bitte darum, dass Sie sich persönlich die Zeit nehmen, diese Fakten zu erfahren.

Grundsätzlich darf doch in allen Staaten jeder Bürger und jede Bürgerin etc. – so sicher auch z.B. in Lybien, USA,  Europa oder im Iran etc. aber auch in der Schweiz – annehmen, dass sich die Machthaber in Politik, Justiz, Polizei, Behörde, in der Juristerei an die vom Staat vorgegebenen Gesetze und Bestimmungen halten.

Doch was tausende anständige und unbescholtene Bürger inklusive uns in den angeblichen Demokratien und Rechtsstaaten jährlich erleben, ist undemokratisch und entspricht einem Un-Rechtsstaat oder einer Diktatur.

Am Werk sind in den vielgelobten Demokratien rechtswidrige, also kriminelle Energien - gesteuert von Amerikas dubiosen Clubs,  geheimnisvollen Organisationen, internationalen Netzwerken und unterstützt von deren Vasallen -
die den eigenen asozialen  Gesetzmässigkeiten folgen und mit den zum Netzwerk gehörenden Medien den Bürger beeinflussen - durch falsche, unwahre oder weggelassene Wahrheiten, Ursachen, Meldungen - ihn eben mit diesem Medienterror dumm und falsch informiert halten müssen. Falschinformationen in der Geschichtsschreibung,  das “Vergessen“ des Völkermords der Amerikaner an den Indianern, der Institutionen und Hintermänner der Französischen sowie der “europäischen“ Revolutionen im 19. Jh. etc. sind Tatsachen.

Die Mainstream-Medien informieren gleichgeschaltet, weil sie dazugehören, nur über die Symptome nicht aber über die Ursachen und die Verursacher.  Informationsfreiheit und Medienvielfalt sind Floskeln und Zufall gibt es keinen; denn besonders auch in der Weltpolitik,  ist alles seit alters bestens organisiert – auch Kriege und Krisen, wie die jetzige Wirtschaftskrise.
Wenn solcherart rechtswidrig handelnde Machthaber wie Politiker, Richter, Juristen, Rechtsanwälte, UR, Staatsanwälte (Staatsanwaltschaften), Behördenmitglieder, Polizisten etc. eigentliche Straftäter /also Kriminelle nicht zur Rechenschaft zu ziehen sind, dann ist das ein sehr gefährliches Spiel, da die straffällig gewordenen Personen ein Komplott/Geschwür bilden.
Gesetzen der Logik der Mafia folgend, besteht dann (nach meiner Erfahrung durch Erlebnisse tausender Bürger und meinen persönlichen Erlebnissen) dringender Verdacht, dass der Druck der Strasse zunimmt und sich der Bürger die Ausbeuter-Methoden, die Versklavung, den Terror, satanische und hinterhältige Machenschaften, die Diktatur, Foltermethoden, Einschüchterungen, Drohungen, Freiheitsberaubungen, Überwachungen etc. nicht mehr lange gefallen lassen wird. Natürlich ist dies den dubiosen Machthabern bewusst und wird von ihnen vorsätzliche gesteuert, um Chaos zu produzieren. Denn allein Menschenliebe leitet diese Kreise mit internationalem Einfluss gerade nicht, den Bürger wehrlos und abhängig zu machen und selbst das Militär zu entwaffnen. Alleinige Macht, neue Weltordnung heisst das Ziel/der Grössenwahn  der Hintermänner Amerikas und ihrer Vasallen in der Schweiz, der EU, USA,  in der ganzen Welt. Alleinige Weltherrschaft ist seit Jahrtausenden immer noch gescheitert.

Klar zu erkennen sind all die Lügner in Politik, Wirtschaft, Behörde und Justiz , die Pharisäer und Schriftgelehrten,  auch die Schreibtischtäter verbunden in  ihrem internationalen und globalen Netzwerk des Bösen, die in ihrer Machtgier und ihrem Grössenwahn  die Menschen für ihre eigenen Zwecke brutal ausbeuten und auch hunderttausende (Mio) Tote in Kauf nehmen. Im Mittelalter - so interpretieren wir - war es schlimm, heute ist es aber schlimmer noch als bei Gessler, in Monarchien und der Inquisition - die Versklavung und Unterdrückung, Überwachung grösser denn je (60% Zwangsabgaben heute zu 10% bei Kaiser etc.). Das  sind menschenverachtende Machenschaften = die hinterhältigste Diktatur mit  Foltermethoden, gesteuert unter dem Deckmantel der Demokratie und genannt Rechtsstaat.Die Korruption, das Erpresser- und Zuhältertum feiern auch in der Schweiz ihre Orgien. Unterschiedlich ist nur das Niveau der Handlungen (perfid, subtil versteckt, plump etc. ). Da bleibt weder Platz noch Grund irgendwelche ausländische Staaten, Systeme und Machthaber  zu kritisieren. Es gibt neben der EU, USA etc.  auch in der Schweiz genügend zu tun, die Missstände, das Heuchlertum  und den Filz wirklich zu beseitigen.
Gerade auch in den angeblichen Demokratien und Rechtsstaaten gilt doch :
“Du siehst den Splitter in deines Nächsten Auge, aber nicht den Balken in deinem Eigenen“
Eine Krähe hackt der andern kein Auge aus“
“getrennt kämpfen – gemeinsam schlagen“

                                               Diese Einstellung  in Politik, Justiz, Medien bestätigt sich täglich - leider aber auch
Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber“
“Der Fisch fängt am Kopf zu stinken an“
“Willst du nicht mehr mein Bruder sein, so schlag ich dir den Schädel ein“
“Je verwandter,  desto verdammter“
“Die Kleinen hängt man auf, die Grossen lässt man laufen“
Alles alte Weisheiten, alles schon dagewesen in früheren Jahrhunderten, nichts Neues unter der Sonne!
Dabei will der Mensch heute ja so viel besser sein als früher, ein Möchtegern-Gott und gerade deshalb war es noch nie so schlimm wie heute! Man muss es nur erkennen (siehe Lappi tuen d’Auge uf)
Wenn in der Schweiz Personen an Schaltstellen der Macht
(Richter, Politiker, Staatsanwälte, Untersuchungsrichter,  Rechtsanwälte, Juristen, Polizisten, Behördenmitglieder)

  • ihre eigenproduzierten regionalen, kantonalen und eidgenössischen  Gesetze, die Bundesverfassung sowie rechtsgültige Verträge, Grundbucheinträge und damit das Grundbuchamt  
    ausser Kraft setzen - vorsätzlich missachten - wie in unserem Fall-  und

  • jährlich tausende Bürger terrorisieren, foltern, einschüchtern, überwachen und

  •  Straftäter also Kriminelle ihr Unwesen treiben lassen – sie mit unrechtstaatlichen Machenschaften bewusst fördern, es bewusst geschehen lassen und bewusst wegschauen -

dann ist es um den eigenen, nationalen, globalen Frieden geschehen. Er wird hinweggerafft!

Ein ganzheitliches Denken (Folgedenken, Vergangenheit , Gegenwart, Zukunft) ist bei den gesteuerten und korrupten, niederen Machthabern nicht auszumachen -  genauso wenig wie Lernfähigkeit oder ein anständiger Charakter – sonst würden sie anders handeln. Der Fluch der Bösen Tat muss fortwährend Böses gebären oder die bösen Geister, die sie riefen, werden sie nicht wieder los - bis der Bürger reagiert.
Friederich Schiller der “wissende  Schreiber“ und  angeblich ermorderte Freimaurer erklärt seine Erkenntnis und Erfahrung  im Gedicht die Glocke  (Beilage), das an Aktualität nichts eingebüsst hat!
Und ergänzend erklärten mir gebürtige Schweizer, die angeblich von der UBS und der Bündner Justiz um Millionen Franken betrogen wurden: „Wenn die verantwortlichen Schweizer nichts ändern und mit den Missständen und dem Filz nicht aufräumen, muss dies vom Ausland aus geschehen!“ – Diese Aktivitäten sind  in vollem Gang!Mein  Schreiben ist einmal mehr notwendig geworden, da die Schweizer Medien TA, Ringier, Beobachter, Weltwoche, Schweizerzeit, Schawinski (früher Tele 24),  Radio und TV  weiterhin in unserem Fall/Justizskandal bewusst schweigen -
hoffend und  begünstigend die Wahrheit und das Recht abzuwürgen. Wer glaubt noch das Bla-bla der Medien?
So verbreiteten auch die Trimmiser Behördenmitglieder ab 1997 über mich hemmungslos Unwahrheiten z.B. falsche, rechtswidrige, ehrverletzende Äusserungen auch  in öffentlichen Medien / Regionaljournal.

Die Medienlandschaft von links bis rechts erweist sich immer wieder als befangen,  unterdrückt wahre Information und lenkt von Wesentlichem - der Wahrheit ab. Es wird gelogen, betrogen, terrorisiert wie in der Politik. Medienvielfalt und Meinungsfreiheit gab‘s früher!  Heute steckt alle Macht unter einer Decke! – in Graubünden auch mit der Justiz!
Es ist ein Medienterror. Der Bündner/Bürger muss getäuscht werden.

Ganz besonders begünstigend verhalten sich in Graubünden die Lebrument-Medien, die bereits bezahlte Inserate zurückweisen und gut gebettet sich weigern diese im Tagblatt, in der Bündner Zeitung, Bündner Woche etc.  zu veröffentlichen. Auch der Bündner Casanova Druck (St. Bühler), Bündner Anzeiger, die Bündner Nachrichten (St. Galler Tagblatt) sowie das Bezirksamtsblatt Landquart und andere lehnen es ab meine Inserate zu drucken. Wenn dann doch ein Artikel veröffentlicht wird, ist er rufmörderisch, ehrverletzend, rechtswidrig und schmierig. So geschah es auch z.B. im Facts, dessen Chefredaktor Hannes Britschgi (heute Sonntags Blick) wohlwollend zu einem persönlichen Gespräch mit Stellungnahme bereit war, sich seltsam liebenswürdig verhielt, während im öffentlichen Parkhaus im Gebäude vis-à-vis mein aus Sicherheitsgründen bewusst unter der Überwachungskamera abgestelltes Auto aufgebrochen und entleert wurde (Schadenhöhe 10 000 Fr.) und  mir daraufhin die zuständige Polizistin offen erklärt , “in Zürich müsse man mit sowas rechnen, demzufolge könne und dürfe sie nichts unternehmen, untersuchen“. Dies  und auch dass meine Geschäftstelefonnummer  eines Tages vorsätzlich (evtl. vorsätzlich) aus dem  Telefonverzeichnis Directories gelöscht wurde, um mir so wieder finanziellen Schaden zuzufügen, gehören anscheinend zum Un-Rechtsstaat Schweiz ebenso wie deutlich erkennbar auch :  getrennt kämpfen – gemeinsam schlagen.

All diese Reaktionen muss ich erleben, weil ich das Schweizerische Recht und seine Anwendung in der Schweiz fordere! Begonnen haben die rechtswidrigen Machenschaften wie schon 1976 erneut 1996 mit Lügen und Rufmord-kampagnen der Gemeindebehörde Trimmis und gleichzeitig mit den nachgewiesenen Straftaten der Familien Kruschel/Seitz/Pellicioli Mittelweg 22-20-18  und  ihrem abnormen Verhalten sowie den beiden die Straftäter unterstützenden Rechtsanwälte = Rechtsverdreher Martin Buchli und Hermann Just Masanserstr.35/Salishaus Chur.

Die Bündner Justiz fördert seit Jahrzehnten Straftäter
(in unserm Fall mehrfach in Schrift, Bild und Ton  beweisbar)  - animiert zu Straftaten, begünstigt Straftäter, setzt 4 gültige Verträge und das Grundbuchamt ausser Kraft!  - wobei der Einfluss von Geheimbünden, dem geheimen Netzwerk und Absprachen unverkennbar ist.
Die Gewaltentrennung ist eine Lüge / Floskel und der Charakter wird sichtbar!

Dass die Staatsanwaltschaft Graubünden zusammen mit der Polizei  (Markus Reinhardt/Rotarier/FDP/ehem. Untersuchungsrichter) heute im 21. Jh. mit mittelalterlichem Leitbild arbeitet (siehe Aussagenliste) (zum Verständnis ihrer Arbeitsweise vergleichen sie mittelalterliche Methoden in H. v. Kleist “Michael Kohlhaas“ 16 Jh. mit ihren Handlungen) – aber auch Rambo und Guantanamo-Methoden anwendet – und  Rechtsanwalt und ehem. Richter Martin Buchli/Masanserstr. 35 in Chur/Salis Haus /Freimaurerloge Libertas et Concordia mit 90 Mitgliedern diese Staatsanwaltschaft zwingen kann (erpressen kann) kriminelle Taten auszuführen , vermittelt nicht das Bild eines Rechtsstates, sondern beweist die niederträchtige Art, den Filz, die Empfehlitis, Korruption, Fertigmacher Methode und die satanischen Machenschaften. Der Rechtsstaat (ist) wird zum Folterstaat und Terrorstaat.Dieser verlorene Rechtsstaat zeigt sich (in unserem Fall) weiter, wenn

  • der Bezirksgerichtspräsident Michael Fleischhauer (SVP/Nachbar und 1976-85 als Anwalt für Kruschel/Seitz arbeitend, nicht nur deshalb die Situation kennend sondern auch weil er im Quartier wohnt )
    am 23. Dez. 1997 diese Nachbarn seine ehem. Mandanten schriftlich zur Selbstjustiz aufruft und
    Kruschel/Seitz/Pellicioli 1999 mit seinem rechtswidrigen Urteil  begünstigt .

  • der Kantonsgerichtspräsident Norbert Brunner (seine Richter und sein Vorgänger Alex Schmid) seit Jahren /
    seit 1999 als oberste Gerichtsinstanz des  Kantons ins gleiche Horn bläst, die Funktion seines Amtes ständig missbraucht indem er in duzenden von Fällen Erpressung, Amtsmissbrauch , Nötigung,  Begünstigung, Diebstahl, Drohung, Ehrverletzung, Verleumdung, Unterdrückung von Urkunden, Falschaussagen, Amts-anmassung  etc. begeht und – andere begünstigt. (Siehe Straftatenliste und Aussagenliste)

  • dieser Kantonsgerichtspräsident Norbert Brunner den erstinstanzlichen Richter und Kreispräsidenten Jochen Knobel (auch Mehrfachstraftäter) zwingt, über seine als Gemeinde-Behördemitglied begangenen
    Straftaten nun als Kreispräsident selbst zu urteilen/richten! (Straftatenliste J. Knobel)

  • das Bundesgericht (Bundesrichter) sich nicht an Schweizer Gesetze und Menschenrechte EMRK  hält und
    begünstigend entscheidet.

Bei  soviel  Un-Rechtstaatlichkeit handelt es sich doch um
                            ein Organisatorisches Verbrechen StGB 337
                            eine Kriminelle Organisation StGB 260 ter
                            eine Rechtswidrige Vereinigung StGB 275 ter  etc. etc.
Die Straftaten-,  Straftäter
-  sowie die Aussagenliste zeigen unmissverständlich, dass es für uns lebensgefährlich ist,
     - diesen Personen die Maske vom Gesicht zu reissen durch Aufzeigen ihres Charakters und ihrer Straftaten
     - sich an Kantonale und Schweizerische Gesetze und die Bundesverfassung zu halten
     - und die seriöse Anwendung dieser Gesetze zu fordern!
Selbst der kleine Teil der unvollständigen Aussagenliste ist beachtenswert. Festgehalten auf Video etc. lassen sich diese Tatsachen aus dem “Rechtsstaat Schweiz“ nicht mehr leugnen und sind Beweismittel genug.
Deshalb muss – vor allem auch zu meinem Schutz – die Öffentlichkeit über die unglaublichen,  hinterhältigen Machenschaften mit Beweismitteln wahrheitsgetreu und richtig informiert werden, um aufzuzeigen  wer hier
kriminell ist.  
Politiker von links bis rechts, überhaupt alle reden in der Schweiz von Rechtsstaat, Demokratie und Gleichheit vor dem Gesetz, aber gleichzeitig werden Gesetze wie Grundeigentum, gültige Verträge, Freiheit, Freie Meinungsäusserung , Menschenrechte (Straftatenliste) nicht eingehalten, nicht beachtet oder nach Bedürfnis gar ausser Kraft gesetzt  wie in unserem Fall z.B. gemäss Bundesverfassung Art.8 , Art. 9, Art. 10, Art.13, Art.16, Art.17, Art.29, Art. 30, Art.35 .

“An ihren Taten werdet ihr sie erkennen“  eine biblische  Aussage, die immer noch Gültigkeit hat. Aber sind die Politiker wie z.B. die 120 informierten Grossräte in Graubünden und Regierungsrat M. Schmid/Aussage 18,  die vorsätzlich geschehen lassen und  ihre Aufgabe nicht wahrnehmen ihres Amtes würdig und wählbar? Sie, die Verantwortlichen, Politiker, Medienschaffenden und andere Personen reagieren nur, wenn eigene, persönliche Interessen im Spiel sind.

Vor dem Gesetz sind alle gleich
, gilt erlebtermassen in der Schweiz garantiert nicht! – es ist eine Lüge!
Vielmehr kann sich jeder glücklich nennen, wenn er einen Richter oder andere einflussreiche Personen oder Organisationen und Brüder zum Freund hat.
Wenn 22 Terroranschläge überbordender Jugendlicher auf unser Eigentum zugelassen werden durch                   vorsätzliches Liegenlassen unserer eingereichten Strafklagen mit Beweismitteln seitens der                   Polizei, Staatsanwaltschaft und Richter (Aussage Polizist Sandro Schrofer/Trimmis: „Ich kenne die                   Trimmiser Jugendlichen /Vandalen“ )
wenn die Nachbarn Kruschel/Seitz/Pellicioli-Bätschi seit 1976 nachgewiesen rechtswidrige Taten= Straftaten   begehen   wie z.B.  1976 rechtswidriger Häuserbau - vom Bundesgericht bestätigt; als bezahlte   Verantwortliche nie richtige Herstellung der erpressten, rechtswidrigen, nach Schweizer Gesetz   unzulässigen Zufahrt/Servitut  und  deshalb seit 1976 130m2 unseres Grundstücks rechtswidrig benutzen  –   was so völkerrechtswidrig ist wie die Benützung des Landes  der Palästinenser  durch Israel!  ( Bei welchen   Politikern, Richtern, Staatsanwälten Rechtsanwälten, Polizisten etc. darf man 130m2 ihres Eigentums  rrechtswidrig benützen , die Besitzer/Mieter terrorisieren, bedrohen, schädigen etc.?)
steht das in krassem Widerspruch zu Rechtsstaat, Demokratie und den Gesetzen in der Schweiz, sogar z.B. zur EMRK Art. 17 die besagt, dass jeder das Recht hat Eigentum innezuhaben und niemand darf willkürlich seines Eigentums beraubt werden. (Beilage Bermudadreieck + Fotos)
 
Jedoch  in unserm Falle werden in der Schweiz diese Gesetze vorsätzlich missachtet! Also ist doch alles eine verlogene Auslegung einer edlen wahrhaftigen Grundhaltung und dessen Anspruchs.
Wenn die Paragraphen-Artisten (Beilage: über das Denken) keine andern Argumente mehr haben, werden sie immer persönlich  und somit selber zu Straftätern, wobei sie wiederum ihren wahren Charakter zeigen (siehe Straftatenliste).


Die gutgläubigen und desorientierten Bürger meinen, es würden “Schweizer Richter und Behörden“ handeln.
Es sind aber die internationalen Netzwerke mit ihrer über der Landesverfassung stehenden Verfassung
, das Gesetz des Bösen, Personen sowie ihre dazugehörenden Medien, die alles überwachen, zensurieren, unterdrücken und offensichtlich Schweizer Gesetze missachten.
Es scheint hier, dass organisierte Vereinigungen und Personen im Grössenwahn - in Machtgier, mit Profilneurosen und mit menschenverachtenden, kriegstreiberischen, friedenstötenden Methoden die Welt verunsichern, terrorisieren und erneut mit demselben Charakter, der seit Jahrhunderten Chaos inszenierte - heute wieder Chaos gezielt fördern z.B. durch USA’s und ihrer Verbündeten illegalen Einmarsch 2003 in den Irak und die jetzt organisierte Wirtschaftskrise.
Längst ist zu erkennen, dass das globale Netz des Bösen auch mit der Finanz- und Wirtschaftswelt die Menschen für seine Zwecke brutal ausbeutet und die Völker erneut in eine Katastrophe führt. (Beilage Bilderberger)  

Wie im Mittelalter werden durch reine Verdächtigungen, falsche Anschuldigungen und Lügen (wie z.B. von RA M. Buchli, H. Just) tausende Personen in der Schweiz jährlich der Freiheit beraubt, ebenso viele in rechtswidriger Weise zwangsmässig mit Medikamenten (Gift) gefoltert und als Versuchsobjekte unter Beihilfe von Behördenwillkür (Justiz, Polizei etc.) in psychiatrischen Anstalten gehalten, abhängig gemacht  und eingesperrt – was somit auch jährlich Mia. von Franken rechtswidrig die Invalidenversicherung belastet.  Auch all die durch rechtswidrig handelnde Richter, Staatsanwälte oder durch verwerfliche Gedanken der Lynchjustiz etc. unschuldig im Gefängnis harrenden Menschen, dann die behördlich finanziell und moralisch ruinierten Personen – in andern Ländern proportional mehr - sind ausgeliefert und können nur hoffen, endlich  Rechtstaatlichkeit zu erleben, wovon die Politiker ja dauernd reden. Die Machthaber und Straftäter in Politik, Justiz, Polizei, Medizin  etc. müssen endlich zur Rechenschaft gezogen  und bestraft werden, um das Vertrauen der Bürger wieder zu gewinnen. (Beilage: Lappi tuen d’Auge uf und mehr)

Es wir gelogen und betrogen um Prozesse zu produzieren; denn die “Studierten“ = Rechtsanwälte, Richter, Psychiater etc. müssen gefüttert werden! – denn schliesslich benötigte jeder für sein Studium (Bildung) mehrere hunderttausend Franken Steuergelder (in Differenz zur Gewerbeschulausbildung). Zum Überfluss fordern die Studierten dann hochmütig auch noch Stundenlohn-Ansätze von Fr. 250 – Fr. 1000 /wieder ein Mehrfaches des Arbeiter-Stundenlohns. Ausserdem rebellieren sie als Studenten gegen oben, um dann später in genau diesen Fussstapfen nach unten zu walten und zu schalten! Nach all den kriminellen Machenschaften der Dummdreisten mit ihren Un-Kulturen, ihrer Un-Verantwortlichkeit, Gier, ihrem Egoismus, Grössenwahn, Volks- und Landesverrat sowie ihren Straftaten im angeblichen Rechtsstaat Schweiz gegen mich und meine Frau (Straftatenliste) lasse ich mir nicht verbieten die Wahrheit zu schreiben und nach aussen zu tragen zu meinem Schutz - mit allen Konsequenzen für alle  - schon gar nicht akzeptiere ich einen Maulkorb von Inzuchtdenkenden, Staatsfeinden, Diktatoren, Gewalttätern (Gewaltentrennung!), Pharisäern und Schriftgelehrten, Rechtsverdrehern (RA Hermann Just sagt: „Lügen ist mein Beruf!“), Schreibtischtätern, realitätsfremden und anderen Personen, Politikern, Behördenmitglieder  und den Schönrednern, die mit gespaltener Zunge sprechen, zwei Gesichter haben und ihr eigenes Süppchen kochen oder  jenen, bei denen abnormes Verhalten festzustellen ist,
             solange die Straftäter frei herumlaufen und ihr Unwesen treiben und
             solange der gesamte und zugefügte Schaden von über einer Mio. Fr. nicht bezahlt ist und
             solange die Grenze nach den 4 Verträgen von 1976 nicht richtig hergestellt ist. 
Aus Prinzip lüge ich auch nicht für Kriminelle. Ich bin in einer Position, in der ich Gauner Gauner (gemäss U. Wickert), Idioten Idioten und Kriminell Kriminelle nenne und vor diesen - als anständiger ehrenhafter Bürger – keine Achtung haben kann.

Anti-rechtsstaatliche  Erfahrungen und Erlebnisse anderer Personen mit der Bundesstaatsanwaltschaft, mit Juristen, Rechtsanwälten in der ganzen Schweiz  aus Graubünden, Zürich, Winterthur, Bern und Rechtswidrigkeiten aus Genf, Lausanne, Freiburg, Basel, Luzern, Aargau, St. Gallen, Schaffhausen etc. bestätigen nur  den fehlerhaften Rechtsstaat. 66% aller Gerichtsentscheide sind falsch oder weisen entsetzliche Fehler auf und verursachen dem unschuldigen Bürger jährlich Schaden in Milliardenhöhe.

System und Methode ( auch international sichtbar) heissen:
korrumpieren, bombardieren, terrorisieren, prozessieren, provozieren, manipulieren, kriminalisieren, diktieren, fingieren, zensurieren, desinformieren, diffamieren, diskreditieren, ruinieren und wenn alles nicht hilft – liquidieren, Mord, Gefängnis, Psychiatrie etc. etc. Die Chemie und Pharmaindustrie braucht Versuchskaninchen .

In der Kantonsverfassung Graubündens (Haftungsgesetz)  heisst es in Art. 26 : Der Kanton, Bezirk, Kreis und die Gemeinde haften für Schäden, die durch die in ihrem Dienst stehenden Personen in ihrer Amtsausübung angerichtet wurden.
In der Bundesverfassung (Haftungsgesetz) Art. 146 heisst es : Der Bund  haftet für Schäden, die seine Organe/Personen in Ausübung amtlicher Tätigkeit angerichtet haben.Die Möglichkeit besteht, dass durch all die tausenden  durch amtliche kantonale und eidgenössische Organe geschädigten Personen und vernichteten Existenzen (Beilage Zeitungsartikel) in Bund und Kantonen (Behörden, Justiz, Politiker, Richter, Polizisten, Ärzte etc.) noch Klagen in Milliardenhöhe auf die öffentlichen Körperschaften zukommen. Da der Steuerzahler, der Bürger zum Schluss die Rechnung bezahlt, muss dieser ehrlich informiert werden. Wie lange lässt der Bürger das noch zu?
In unserem Fall mache ich auch weiterhin von den in den Verfassungen des Kantons GR und des Bundes stehenden Artikel über die Ausstands- und Ablehnungsgründe gebrauch (denn Absprachen, Befangenheit, Filz und Korruption sind klar zu erkennen), lehne die gesamte Bündner Justiz ab und fordere eine Neubeurteilung aller Entscheide seit 1996 durch unbefangene, un-korrupte Richter und verlange, dass die eingereichten Klagen sowie finanziellen Forderungen speditiv erledigt werden und dass die wahren Straftäter nach schweizerischen rechtsstaatlichen Mitteln und Gesetzen bestraft werden.  Alle OD=Offizial Delikte (siehe Straftatenliste) sind von Amtes wegen zu verfolgen! (Weiteres im Internet)
Erfahren durch meine privaten und beruflichen Beziehungen in der ganzen Schweiz, weiss ich auch, dass tausende Bürger in der Schweiz mittlerweile von einer Justizmafia und vom Unrechtsstaat sprechen, dass aber nicht mehr nur die tausenden Justizgeschädigten und Betroffenen  ihre Meinung laut äussern, sondern immer mehr Leute erwachen und erkennen, was wirklich ist, wie Politiker und Unfähige agieren, Rechtsanwälte, Juristen, Richter und  Staatsanwälte und natürlich verstärkend die Medien gezielt leiten und manipulieren. Dieser Filz ist aber auch in Literatur, Kunst, Kultur und im Showgeschäft sichtbar. Das sollte den Verantwortlichen (sofern es sie gibt) zu denken geben und sie zum richtigen Handeln bewegen; denn nicht immer werden die Bürger so belastbar und geduldig Unrecht, Unredlichkeit, Ungleichheit von oben verordnet im angeblichen Rechtsstaat zu akzeptieren bereit sein.

Dass all diese von mir per eingeschriebene Briefe informierte Verantwortliche bisher nicht reagieren
wie z.B  
-  der Kommandant der Kantonspolizei von Graubünden Markus Reinhardt FDP/Rotarier (siehe Aussagenliste),
-  die ehem. CVP Bundesrätin Ruth Metzler EJPD, Briefe ab 10.4.2001 bis 1.9.2003
-  ihr Nachfolger ehem. SVP Bundesrat Chr. Blocher, dessen Sprecher Livio Zanolari CVP/ Chur, mir  in einem    halbstündigen Gespräch am 23. April 2004 beteuerte und Blochers Sekretär Herr Eberle mir  im Februar 2004    schriftlich versicherte, dass Bundesrat Blocher alle Briefe beantworten würde
-  aber auch dessen Nachfolgerin E. Widmer-Schlumpf BDP/ auch schon als SVP Regierungsrätin GR
-  die Bundesanwaltschaft in Bern im Jahre 2004 oder gar
-  der Kantonsgerichtspräsident Norbert Brunner, der unter anderem bereits 3mal unser Gesuch um ein Amtsverbot     zum Schutze unseres Eigentums rechtswidrig abgelehnt hat, um die nachgewiesenen Straftaten der Straftäter wie     Kruschel/Seitz/Pellicioli/J. Knobel und weiterer Personen zu schützen und diese vorsätzlich nicht zu bestrafen, damit     man sie - rechtswidrig agierend seit 1976 - nicht Kriminelle nennen soll !!
zeigt ihre Unfähigkeit,  Überforderung oder ihre Befangenheit. Nur das dient bekanntlich keinem Beteiligten und
die Wahrheit und das Recht kann man ja auch nicht ewig abwürgen und verdrängen. Der Charakter der Machthaber hat sich nicht verändert. Der Mensch hat schon wieder nichts dazugelernt; denn schon seit Jahrhunderten heisst es: “Die Verantwortlichen reagieren nicht, auf das was das Gesindel spricht!“ Diese Arroganz, Hochnäsigkeit  und Befangenheit zeigen auch die 120 Grossräte = Volksvertreter= Verantwortliche  in Graubünden, die allesamt ihre Verantwortung nicht wahrnehmen, obwohl sie informiert sind. Mit Hoffen und Harren hält man Geschädigte zum Narren! Sind diese Politiker fähig ihr Amt auszuführen und den erhaltenen Auftrag wahrzunehmen? Sind sie noch wählbar?  Warum muss man -  obwohl im Recht – ihre Drohungen, Ehrverletzungen, Beleidigungen, Falschanschuldigungen in Kauf nehmen?
Die wesentlichen Handlungen zur Festigung  und Erhaltung des “Rechtsstaates“ in der Schweiz werden von den dafür Verantwortlichen verschmäht aus Selbstinteresse, Egoismus und brüderlicher Hingabe!

Würde man all die verantwortlichen Richter, Staatsanwälte, Polizisten Behördenmitglieder, Politiker, Rechtsanwälte, Ärzte etc. (Straftäter) bestrafen und büssen wie z.B. den Automobilisten im Strassenverkehr, wären viele im Gefängnis und in psychiatrischen  Kliniken. Beispiele abnormer Verhaltensweisen verschiedener Personen sind auch in unserem Fall viele vorhanden. Man müsste aber auch noch deren Vermögen/Lohn/Verdienst beschlagnahmen, um einen Teil ihres verursachten Schadens zu ersetzen. Diese Schäden bezahlt ja heute noch der anständige Steuerzahler. Privathaftung nicht Staatshaftung, das wäre ein Rechtsstaat! Sind diese Personen einfach unfähig, überfordert, ungeeignet oder liegt es ihnen nicht daran dieses Amt rechtmässig und anständig ausführen? Sind es Kriminelle oder liegt es an ihren Charakteren und Intelligenzen? Un-Tugenden stehen bei ihnen täglich an. Ich konnte/kann von diesen Personen Arroganz, Hochnäsigkeit, Überheblichkeit, Hochmut, Unanständigkeit, Drohungen, Beleidigungen, Realitätsverlust, Wahrnehmungsstörungen, - defizite,  abnormes Verhalten etc. erleben und  belegen.

In unserem Fall geschieht Unglaubliches ! Nur
 um eine Prozesslawine gegen uns auszulösen und uns mundtot zu machen !!!! behaupten doch tatsächlich - und das auch schriftlich - Richter A. Schmid/ N. Brunner/ M. Fleischhauer/
St. Lechmann , J. Knobel  etc., Rechtsanwälte M. Buchli/H. Just, der amtliche Geometer D. Signorell, Staatsanwälte, Behördenmitglieder wie Trimmiser Gemeindebehörde sowie die Nachbarn Kruschel/Seitz/Pellicioli ! -
man sei seit 1976 über 20m hohe Bäume, Sträucher, Mauern, einen Gartenzaun, Hydranten, eine Böschung und
über Autogaragen und Häuser gefahren!
(Pfeil Bermuda-Dreieck und Fotos) Obwohl wir hier auf Erden den Gesetzen der Schwerkraft, der Physik unterliegen, soll das möglich sein ,  wobei  - bewiesen haben sie es mir noch nicht!



Sehr geehrter Herr Bundesrat Merz


Derjenige, der schweigt und nichts in seiner Macht liegende gegen all die rechtswidrigen Machenschaften in der ganzen Schweiz unternimmt, macht sich mitschuldig
                       am endgültigen Niedergang des Rechtsstaates Schweiz                                             und
                        am Schaden für die anständige, gutgläubige, seriös                                              handelnde Bevölkerung.

Sind dies  Volksvertreter oder Landesverräter ?
                          Wie heisst es doch :  Schlimmer als die Straftäter sind die, die es                                               zulassen.

Betrachtet man zu unserem Fall z.B. die Aussagen
der Gemeindebehörde Trimmis (2), A. Largiadèr (3), RA M. Buchli (4), M. Reinhardt (6+8), RA H. Just (11), A. Schmid (13/Erpressung), Reg.rat M. Schmid(17+18), Kreispräsident  J. Knobel (19), Polizist XY (25+28) und Sandro Schrofer, Trimmis (31), sind  genügend Gründe für eine Untersuchung, eine Straf- und Schadenersatzklage und Forderung sowie die Ablehnung der gesamten Bündner Justiz gegeben.
Auch der Einfluss der Mitglieder der Freimaurer, Rotarier, Lions, Kiwanis etc. mit ihren eigenen, rechtswidrigen
und staatsfeindlichen - weil über der Landesverfassung stehenden -  Verfassungen , Verpflichtungen und geheimen Abmachungen sind zu untersuchen
, gerade in der Demokratie und im Rechtsstaat Schweiz !

In Anlehnung an die vorhandenen Tatsachen möchte ich Ihnen hiermit eine Idee,  Möglichkeiten und nötige Massnahmen  präsentieren:
                zur Reduktion des bürgerfeindlichen Zustand
                um den Frieden und die Sicherheit im eigenen Land                              wiederherzustellen
                um die Schweiz wieder schuldenfrei  und gerecht zu                              gestalten und
                dem Bürger  eine Zukunft  mit positiven Perspektiven  zu                              ermöglichen

 

        Massnahmen zur Beseitigung
              all der  Missstände
        
PDF- Datei 2014

  1. Aufhebung aller Immunitäten von Politikern, Richtern, Staatsanwälten etc. und
    persönliche Haftung bei begangenen Fehlern – vor dem Gesetz sind alle gleich!

  2. Alle Personen in Amt und Würde, im öffentlichen Amt, in Behördenfunktion und in den Medien
    sind verpflichtet
    die Wahrheit zu sagen, zu schreiben, die Urheber/Quellen zu nennen und gemäss Schweizerischen Gesetzen zu handeln. Eine Zuwiderhandlung  hätte Amtsenthebung und Schadenersatz etc.  zur Folge.

  3. Rückzahlung sämtlicher öffentlicher Kosten aller Studierten seit 1848 (Differenz zur Gewerbeschule-
    Ausbildung pro Person hunderttausende Franken), um die Ungerechtigkeit des Studiums gegenüber dem Handwerk (Schreiner, Maurer etc.) und den Schuldenberg von Gemeinde, Kanton und Bund zu beseitigen;
    denn Steuern bezahlt man nach Verdienst und nicht nach “Bildung“
    .  

  4. Keine Rechtsanwälte und Juristen (Rechtsverdreher) in den Regierungen (Gemeinde, Kanton, Bund)
    und in der Politik. Alle Personen in öffentlichen Ämtern müssen alle Paragraphen-Gesetze auswendig
    kennen;
    denn das wird vom nichtstudierten Bürger verlangt, der durch Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte,
    Polizisten etc. verurteilt wird - auch wenn er die hunderttausenden Gesetze nicht kennt!

  5. Jede Person, die ein öffentliches Amt inne hat oder die dazu antreten will, hat vor der Wahl alle
    Beziehungen wie Verwaltungsratsmandat, Zugehörigkeit zu Clubs, geheimen Organisationen und
    Verbindungen zu veröffentlichen - in den Medien, auf Plakaten etc.- damit der Bürger weiss, wen oder
    was er wählt. Seriöse haben nichts zu verbergen! Heute wählt er die Katze im Sack! (Beilage Erklärung)

  6. Behördenmitglieder dürfen keinen geheimen Clubs, Logen, Vereinen (wie Freimaurer, Rotarier etc.)
    mit eigener über der Landesverfassung stehender  Verfassung angehören. (Beilagen)

  7. Alle Medien müssen ihre Besitzer, Aktionäre und Hintermänner sowie die Absichten ihrer führenden Mitarbeiter bekannt geben.

  8. 50 % Reduktion aller Verwaltungsangestellten,Behördenmitglieder, Richter, Rechtsanwälte, Juristen, Politiker, Polizisten, Staatsanwälte, UR, Psychiater, Studienplätze (Universitäten, Hochschulen), um
    die Qualität zu erhöhen, Steuern zu sparen und Abzockerei und Ausbeutung zu reduzieren und damit das
    Vertrauen der Bürger  zurückzugewinnen. Arbeitende gibt es zu wenig!

  9. 10% Mehrwertsteuer als einzige Steuer - mit gleichzeitiger Abschaffung aller Steuern und Zwangsabgaben etc. Versicherungen und Vorsorgeversicherungen sind freiwillig.Abschaffung der  AHV weil sie Kinderarbeit ist
    (da Kinder für Eltern und Grosseltern etc. bezahlen) und darum in der Schweiz verboten - oder das System ändern. Jeder hat zu einem grossen Teil für sich selbst zu sorgen, um die Kaufkraft zu erhöhen; denn Zwangsabgaben ca. 60% sind auch Freiheitsberaubung und Bevormundung. Nur Banken, Versicherungen und Pensionskassen verdienen bei den Zwangsabgaben (2. Säule etc. ) mehr  als der Arbeitende hat.


  10. Wer etwas will, soll es selber bezahlen,  um Selbstverantwortung und aktives klares Denken zufördern,  den Globalisierungswahn einzudämmen, Energie zu sparen und die Umwelt zu schonen.

 

Es ist nicht so, dass ich einfach mal visioniert habe, sondern wir haben persönlich so viel Unrechtstaatlichkeit erlebt und im privaten Umfeld und in der beruflichen Laufbahn  von tausenden Bürgern Erlebnisse und Meinungen erfahren und dadurch  enorme, diversifizierte und differenzierte Beweismittel erhalten.
Einen winzig kleinen Einblick lege  ich Ihnen in Form verschiedener Ausschnitte und Hinweise bei und verweise
auch auf die  www-Adressen  und Bücherlisten.

In dieser Schrift wählte ich die männliche Form als Darstellung für beide Geschlechter sowie den notwendigen  und angemessenen  Wortschatz und entsprechende Definitionen.
Weitere Beweismittel, Hinweise, Angaben, Ergänzungen und  Ausführungen sind auf Anfrage gerne möglich, um die kaum zu glaubenden, rechtswidrigen Machenschaften, der Filzgesellschaft in Graubünden und der Schweiz zu bestätigen.

Ich gehe weiterhin bewusst in die Zukunft und bleibe optimistisch voller Erwartung der Dinge, die da kommen werden.

Ohne Wahrheit,  kein Frieden ! - doch Wahrheitssager haben seit jeher bis heute mit Widerstand, Repressionen, Schikanen, Verleumdungen zu rechnen.

 

Ich grüsse Sie hochachtungsvoll