Kontakt
  Adressen                                                   
  Briefe                                                  
 Zwangsabgaben                                           
 
 
 
 
 
 
 

zurück

wer
   
was
   
wie
   
wo
   
wann
   
warum
   
   
Massnahmen

Seit 1976 = 34 Jahre Nachbarterror
                         durch
Peter und Eva Seitz-Kokodic
Klaus und Margarete Kruschel-Weller
Remo und Heidi Pellicioli –Melchior

Seit 1997 = 13 Jahre Justizterror und Justizfolter
              
durch
Kreisamt Fünf Dörfer,
Bezirksgericht Landquart
Kantonsgericht GR
Behördenmitglieder und Mitglieder
Gemeindebehörde Trimmis
Einzelpersonen (Geometer, Baufachleute etc.)

          2. offener Brief an
Frau Regierungsrätin
Barbara Janom Steiner (BDP)

         Departement für Justiz, Sicherheit und Gesundheit                                                       (DJSG)
         Hofgraben 5 , 7000 Chur ,  Tel. 081/ 257 25 17 
         
www.djsg.gr.ch
         privat : Bondastrasse 112 , 7000 Chur

Sehr geehrte Frau Regierungsrätin

Am 29. 03. 2010 (Poststempel) habe ich Ihnen einen Brief mit Beilagen und Dokumenten (Straftäterliste, Straftatenliste, verschiedenen Beweismittel und Fotos) sowie eine Strafklage gegen den deutschen Mehrfachstraftäter (seit 1976/1996) Klaus Kruschel-Weller zukommen lassen.

Nun weisen sie mich- in Ihrem Brief an unsern Rechtsanwalt- darauf hin, doch den Rat eines Rechtsanwalts oder einer Rechtsanwältin einzuholen!
Das wirft Fragen auf, da Sie diese Antwort  ja auf den Brief unserer Rechtsvertretung/unseres Rechtsanwalt an ihn adressiert geschrieben haben!

 
Ausserdem wäre dringend zu klären -  sicher aber zu hinterfragen !! –
warum Sie Frau Regierungsrätin
  Strafklagen
gegen Staatsanwälte , Untersuchungsrichter, Kantons-, Bezirks- und KreisrichterInnen
zum Vornherein abweisen
.


Warum stellen Sie sich schützend vor
diese bewiesenermassen rechstwidrig handelnden Personen in öffentlichen Ämtern, wo Sie doch selbst vor den Wahlen von Offizialdelikten die von Amtes wegen zu verfolgen sind,  sprachen.   
 

Die Beilage Straftäterliste und Straftatenliste zeigt klar die begangenen Straftaten sowie die deren Täter und ist auch für Sie klar zu erkennen, andernfalls fragen Sie bei mir nach.  

Nun ist es ausserordentlich fragwürdig, dass Sie  - obwohl auch Staatsanwälte und UR aus GR auf der Straftäter- und Straftatenlisten aufgeführt werden – meine Klagen an eben dieser Staatsanwaltschaft GR  übergeben direkt in die Hände des Mehrfachstraftäters C. Capaul, der auch Ihnen ersichtlich auf der Straftäterliste steht und der natürlich auch die eingereichten Klagen  wie immer schon mit amtmissbräuchlichen, drohenden, ehrverletzenden, beleidigenden Äusserungen abweist und mir im letzten Moment zurücksendet!

Es darf davon ausgegangen werden, dass auch Sie als gelernte Juristin die Aussage Nr. 3 von Albert Largiadèr 1997/98 “Bei uns bekommen Sie nie Recht“  und “lesen Sie das Buch von Michael Kohlhaas“ richtig verstehen können und diese Aussagen unmissverständlich auch all die Straftaten und Straftäter der Staatsanwaltschaft GR (Beilage) beinhalten.

Viele Bürger, auch hier in Graubünden, stellen sich die Frage, ob Ihr Verhalten mit dem Bündner Filz /Korruption zu tun hat. Meine Meinung sei hier nicht erwähnt. Doch Mut zum seriösen Handeln ist gefordert.

Dass es sich um ein Organisiertes Verbrechen StGB 337  handelt, zeigt schon die zusammengestellte unvollständige Aussageliste wie auch die schriftliche Aussage Nr. 4  von RA Martin Buchli, dem - und nicht mir - mehrere Straftaten nachgewiesen sind und  Nr. 7 “Sie werden immer Einsprachen erhalten. Sie haben eine Prozesslawine gestartet, die Sie so nicht  so schnell aufhalten können“. Tatsache ist, dass er eingebettet im weitbekannten Justizfilz als Straftäter seine Straftätermandanten Seitz-Kokodic, Pellicioli-Melchior und das deutsche Ehepaar Kruschel-Weller unterstützt.

Da Freimaurer, Rotarier etc. über eine eigene internationale Verfassung verfügen,  diese aber auch als übergeordnetes Recht über die Schweizer Verfassung stellen und somit über eine eigene Gerichtsbarkeit verfügen und dieser total verpflichtet sind, gelten Mitglieder solcher Vereinigungen nach Schweizer Recht als befangen. (Beilage)
Darum verlange ich auch eine Untersuchung, ob  bei all den rechtswidrigen Entscheiden gegen uns seit 1996/97 Freimaurer, Rotarier, Lions, Kiwanis, Soroptimist, Zonta etc.  Club Mitglieder oder Sympatisanten involviert sind; denn dazu besteht berechtigte Annahme, da wir in Kenntnis um gewisse Mitgliedschaften sind.  

Ich lehne die aufgeführten Straftäter sowie Mitglieder der eben erwähnten Organisationen etc. und deren Sympatisanten wegen Befangenheit ab.

Obwohl  ich nicht- wie Sie als Juristin, Frau Regierungsrätin, (wie alle Studierten)hunderttausende Franken Steuergelder für meine Ausbildung gekostet habe, konnte ich doch feststellen und  beweisen, dass viele Personen der Bündner Justiz, der Bundesrichter, Behördenmitglieder und Politiker  die Kantonsverfassung und das Schweizer Recht mit Füssen treten, d. h. vorsätzlich dagegen verstossen ;

z.B. Kantonsverfassung

Art. 1. Der Kanton Graubünden
Art. 4 Gewaltenteilung
Art. 5 Rechtsstaat
Art. 6 Gesellschaftliche Verantwortung
Art. Grundrecht
Art. 8 Rechtschutz
Art. 28 Stellung der Ratsmitglieder: Sie müssen unter Vorbehalt des              Berufsgeheimnisses  ihre Interressensverbindungen offen legen –             Mitgliedschaft  bei Freimaurerei,   Rotary  etc. auch !!!! Wo sind diese             transparenten Deklarationen vor den   Wahlen auf  Wahlplakaten und             Inseraten etc.  ?
Art. 32 Strafverfahren
Art. 35 Verwirklichung der Grundrechte
Art. 51 Unabhängigkeit
Art. 52 Justizaufsicht
Art. 56 Weitere richterliche und aussergerichtliche Behörden: Durch Gesetzte              können weitere richterl./  aussergerichtl. Behörden eingesetzt werden.
Art. 75 Grundsätze
Art. 79 öffentliche Ordnung und Sicherheit

z.B. Bundesverfassung:
Art. 5 2/3/4 Rechtstaatliches Handeln
Art. 8 Rechtgleichheit 1,2,
Art. 9 Schutz vor Willkür
Art. 10 Recht auf persönliche Freiheit 2,3,
Art. 13 Schutz der Privatsphäre
Art. 16 Meinungs- und Informationsfreiheit 1,2,
Art. 17 Medienfreiheit 1,2,
Art. 26 Eigentumsgarantie 1,2,
Art. 29 Allgemeine Verfahrensgarantie
Art. 30 gerichtliche Verfahren 1,

In der Verfassung Graubündens (Haftungsgesetz)  heisst es in Art. 26 : Der Kanton, die Bezirke, Kreise und die Gemeinden sowie die übrigen öffentlichen  Körperschaften und selbständige Anstalten  haften unabhängig vom Verschulden  für Schaden, welche ihre Organe und die in ihrem Dienst stehenden Personen in Ausübung dienstlicher Tätigkeit rechtswidrig verursacht haben.

In der Bundesverfassung (Haftungsgesetz) Art. 146 heisst es : Der Bund  haftet für Schäden, die seine Organe in Ausübung amtlicher Tätigkeit widerrechtlich verursacht haben.
Beispielsweise zu erwähnen sind hier alle rechtswidrigen Urteile (66% aller Urteile) und deren jährlichen Milliarden Franken Schäden seit 1848 – vom menschlichen Leid ganz zu schweigen!

Deshalb halte ich an meinen Strafklagen gegen die Straftäter (Straftäterliste/Straftatenliste) und den Brief an Sie
vom 17. März 2010 mit Schadenersatzklage von 3 Mio. Franken fest. (Beilage)


 

Sehr geehrte Frau Regierungsrätin Janom Steiner


Ich halte auch an meinen Forderungen und Angaben im Brief vom 17. März 2010 und den beigefügten Beilagen fest. Zudem  hoffe ich, dass
             - Sie dieses Mal Ihre Verantwortung als Vorsteherin des Departements für                Justiz,  Sicherheit und  Gesundheit endlich wahrnehmen,


             - Sie den Mut und Willen aufbringen gegen die unlauteren Personen und                 Handlungen  ihres  Verantwortungsfeldes seriös zu agieren, damit  die                 Straftäter, welche die  Straftaten OD  (Beilage) gegen uns begangen haben                 von Amtes wegen verfolgt  werden.
Ausserdem  sind alle Entscheide in unseren Fällen – auch des Kantonsgerichts- seit 1999 neu zu beurteilen, weil sie auch unter Erpressungen, Drohungen, Nötigungen, Urkundenfälschungen, Falschanschuldigungen, Befangenheit etc. zustande gekommen sind  (Beilage Straftäter- /Straftatenliste).

System und Methode (auch international, weil Mitbrüder und Mitschwestern ja verpflichtet sind ! ) heissen:

korrumpieren, bombardieren, terrorisieren, prozessieren, provozieren, manipulieren, kriminalisieren, diktieren, fingieren, zensurieren, desinformieren, diffamieren, diskreditieren, ruinieren und wenn alles nicht hilft – liquidieren, Mord, Gefängnis, Psychiatrie (beseitigen) etc. etc. Die Chemie und Pharmaindustrie braucht Versuchskaninchen (ca. 10‘000Pers./Jahr in der Schweiz).


Sind doch Richter, Staatsanwälte, Polizisten, RA, Politiker, Behördenmitglieder, Ärzte etc.,  welche sich nicht an die Schweizer Gesetze halten, eigentliche Staatsfeinde etc. und fördern Anarchie und Bürgerkrieg.

Erfahren durch all meine beruflichen und privaten Tätigkeiten in der  ganzen Schweiz und auch in Europa kann ich deshalb Folgendes festhalten: Die Bürger lassen sich Ausbeutung, Terror, Versklavung, Folterungen, Freiheits-beraubungen etc. etc. nicht mehr alle Tage gefallen. Die Zeit läuft ab und es sind bei weitem nicht alle so friedlich wie meine Frau und ich  und all die tausenden Justizopfer in der Schweiz mit Mia. Franken Schäden jährlich seit 1848.

Produktion weiterer Beweismittel und weitere Forderungen vorbehalten

Als Beilagen erhalten Sie
Strafklagen, Straftäterlisten und Straftatenlisten sowie den Brief vom 17. März 2010 und die dazugehörende Dokumentation etc., als Auftrag zu einer verantwortungsvollen, mutigen Inangriffnahme dieser dringenden Arbeit innerhalb einer Arbeitswoche.   
      
                                                                                                         
     Trimmis, 4. Juli 2010                                           Mit freundlichen Grüssen