Kontakt
  Adressen                                                   
  Briefe                                                  
 Zwangsabgaben                                           
 
 
 
 
 
 
zurück
wer
   
was
   
wie
   
wo
   
wann
   
warum
   
   
Massnahmen

Strafanzeige     19.10. 2010

            

 Sehr geehrter Herr Kantonsgerichtspräsident

Da ich auch Ihnen seit mehreren Jahren (ständig) eine Reihe von Straftaten nachweisen kann, lehne ich auch Sie als befangen ab.

Begründung:

Sie haben seit Jahren die nachgewiesenen Mehrfach- und Wiederholungsstraftäter (Kriminelle) z.B. die herumtobenden Nachbarn (Bilder , Video etc. vorhanden) Peter und Eva Seitz-Kokodic, die Deutschen Klaus und Margrete Kruschel-Weller und Remo und Heidi Pellicioli-Melchior, den Kreispräsidenten Fünf Dörfer Jochen Knobel etc. (Beilage Straftäterliste) zu den nachgewiesenen Straftaten animiert und aufgefordert Straftaten gegen uns zu begehen.

Sie Herr Brunner haben die Straftäter (Kriminelle) mit Ihrem rechtswidrigen Verhalten belohnt, gefördert und unterstützt und sind somit selber zum Straftäter (Kriminellen) geworden.

Zudem sind Ihre rechtswidrigen (kriminellen) Handlungen sowie die kriminellen Handlungen der Staatsanwaltschaft von der Masanserstr. 35  7000 Chur beeinflusst (Beilage Aussageliste, Straftäterliste).

Nach meiner über 35 jährigen beruflichen wie  privaten Tätigkeit - in Gesprächen mit zehntausenden Personen auch in Graubünden – bereichert  mit den entsprechenden Erfahrungen und Erlebnissen ist die Bündner Justiz auch in nicht uns betreffenden hunderten von Fällen straffällig geworden. Auch das Bundesgericht sowie die Bundesstaatsanwaltschaft seien hier erwähnt.
So wurde auch im Artikel der SO vom 25.9.2004 bestätigt, dass das Kantonsgericht ständig rechtswidrig handelt.

D e r  Filz und d i e Korruption in Graubünden sind allgegenwärtig und weitherum bekannt aber  mit  dem nachgewiesenen Einfluss der Freimaurer, Rotarier, Lions, Kiwanis, Zonta und andern geheimen Clubs und Verbindungen mit über den Schweizer Gesetzen und der Verfassung stehenden Verfassungen und Verpflichtungen etc. eines Rechtsstaates unwürdig, illegal, verboten, kriminell.


Obwohl  ich nicht wie Sie Herr Brunner  - und die tausenden studierter Richter, Juristen, Rechtsanwälte , Staatsanwälte etc.- den Steuerzahler und den Staat hunderttausende von Franken pro Studium gekostet habe, kann ich Ihnen Herr Brunner folgende festgestellte Straftaten nachweisen:

           Festgestellte Straftaten nach StGB (z.B zusammengefasst)

Artikel Straftat Zeitpunkt seit
  24 Anstiftung mehrfach
  25 Gehilfenschaft zu einem Verbrechen mehrfach
146 Betrug mehrfach
156 Erpressung mehrfach
173 - 178 Ehrverletzungen, Verdächtigungen,
Üble Nachrede
mehrfach
174 Verleumdungen mehrfach
180 Drohungen mehrfach
181 Nötigung mehrfach
254 Unterdrückung von Urkunden mehrfach
256 Grenzverrückung mehrfach
259 Öffentliche Aufforderung zu Verbrechen oder Gewalttätigkeiten Gewalttätigkeiten mehrfach
260 bis Strafbare Handlungen mehrfach
260 ter Kriminelle Organisation mehrfach
266 Rechtswidrige Vereinigung mehrfach
303 Falsche Anschuldigung mehrfach
305 Begünstigung mehrfach
306 Falsche Beweisaussage mehrfach
312 Amtsmissbrauch mehrfach
322 bis Strafbare Veröffentlichung  mehrfach
322 quin-ques Vorteilsgewährung mehrfach
337 Organisiertes Verbrechen mehrfach
    etc.

Zudem sind Sie seit Jahren nicht gewillt in unseren Fällen seriöse und somit gerechte Entscheide zu treffen.

Dies wurde mir wie oben erwähnt auch von fremden Personen erkannt  zugetragen und bekannt gemacht. Nicht nur unsere Fälle also sind Zeichen der rechtswidrigen Machenschaften und der Korruption in Graubünden in der gesamten Justiz, Wirtschaft, Medien und Politik. Deren seltsames, sonderbares, realitätfremdes Denken wurde auch von Prof. Dr. Gauch anlässlich seines Vortrags in Zürich bestätigt. (Beilage)

Da Sie wie alle Richter, Juristen, Rechtsanwälte, Polizisten etc. a l l e Gesetze auswendig kennen - was Sie ja vom Bürger auch verlangen, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht-  wissen Sie also ganz genau, welche Straftaten Sie in unseren Fällen  begangen haben und folgedessen in meinem Ausstandsbegehren nicht weiter erklärt werden müssen. Daraus ist auch zu schliessen, dass Sie vorsätzlich rechtswidrig handeln.

Es ist somit auch von Amtes wegen ein Ausstandsbegehren, Amtenthebungsverfahren und Strafverfahren gegen Sie und gegen all die auf der Beilage Straftäterliste erwähnten Personen unverzüglich einzuleiten.

Die Richter, RA, Staatsanwälte, UR,  Polizisten, Behördenmitglieder, Politiker etc. , die sich nicht an die Schweizer Gesetzte halten, schaden dem Kanton und der Schweiz.

Auch eine Straftuntersuchung einzuleiten ist gegen RA Martin Buchli-Casper, der laut Akte die Staatsanwaltschaft zwingen kann gegen Bizenberger rechtswidrig vorzugehen und
gleichzeitig ist eine Untersuchung zu starten welchen  negativen/ungünstigen Einfluss Buchli und die Freimaurer der Loge Libertas et Concordia Masanserstr. 35 in Chur mit ihren 90 Mitgliedern und die Rotarier etc. auf die gesamte Bündner Justiz haben. (Siehe  Aussageliste z.B. Nr.2,3,4,6,7,8,10,11,13,14,15,16,17,18,19,22,24,25,28,30,31)

 

Zusammengefasst:

Ich erstatte Strafanzeige gegen Sie Herr Norbert Brunner und verlange eine Strafuntersuchung gegen Sie in all unserer Fällen, welche aktenkundig sind.
Aus Platzgründen müssen die tausenden Seiten Akten hier nicht beigelegt werden.
Ebenso ist gegen die nachgewiesenen Straftäter (siehe Straftäterliste)  ein Strafverfahren einzuleiten und meine seit 1996 eingereichten Straf- und Schadenersatzklagen und Eingaben sind durch unbefangene Richter zu beurteilen.

Da die Befangenheit der gesamten Justiz, Richter, Staatsanwälte, UR, Polizisten, Politiker, Behördenmitglieder etc. nachgewiesen ist, sind sämtliche Entscheide etc. seit 1996 in unseren Fällen neu zu beurteilen. (siehe auch Aussageliste)

Ich verlange eine Entschädigung von 5‘000‘000.- Franken.
Da der Kanton und der Staat für Schäden, die deren Angestellte und in deren Auftrag stehende Personen verursachen, haftet, ist auch diese Strafklage etc. von öffentlichem Interesse. Der Bürger muss über die rechtswidrigen Machenschaften richtig informiert werden.


Auch weiterhin lasse ich mir angemessene Wortwahl, Aussagen, Wahrheit sagen und schreiben nicht verbieten – mit allen Konsequenzen für alle Beteiligte.


Dieses Schreiben geht an verschiedene Adressen im In- und Ausland – auch zum Schutze meiner Frau und mir nach all den Morddrohungen etc. nur einige aufgeführt in der Aussageliste .

Verschiedene Beilagen;   auch www.bizenberger.eu ist zu beachten, was ein Bestandteil meiner Klage und Forderung ist.

                                                      Mit freundlichen Grüssen